Willkommen:

Willkommen auf der Webseite der NMR Abteilung am Fachbereich Chemie der TU-Darmstadt.

  • Strukturaufklärung Wir stehen Ihnen mit mehreren NMR Spektrometern und mit einem IR Spektrometer zu Fragen der qualitativen und quantitativen Molekülstrukturanalytik zur Verfügung. Desweiteren bieten wir die  Elementaranalyse an. Bei speziellen Mess- und Auswerteproblemen wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter.

  • Für die NMR Messungen stehen zwei 300 MHz Spektrometer (AvanCe_II, interne Bezeichnung AC300 und Avance_III, interne Bezeichnung AR300) sowie ein 500 MHz Spektrometer (DRX500) zur Verfügung. Um eventuelle Verwechslungen der Proberöhrchen (tubes) auszuschliessen, kennzeichnen Sie das von Ihnen vorbereitete NMR-Röhrchen mit dem sogenannten "Fähnchen" und geben dieses gemeinsam mit dem ausgefüllten Auftragszettel an der Probenannahme ab. Zusätzlich können Sie Ihre Röhrchen gerne mit einem Glasschreiber am oberern Rand beschriften, aber kleben Sie bitte keine Etikette oder ähnliches auf die Röhrchen.

  • Die Vordrucke für die Auftragszettel und Fähnchen für alle NMR- und IR-Messungen, sowie für die Elementaranalyse können Sie sich von dieser Webseite herunterladen.

  • Die Probenannahme ist täglich 24 h geöffnet (Ablage vor dem Raum L2/02/243). Bitte geben Sie Ihre Proben nur in NMR Röhrchen ab, die Sie bei uns erworben haben. Aus Qualitäts- und Sicherheitsgründen werden Proben in Röhrchen minderwertiger Qualität nicht gemessen. Ihre gemessenen Proben sowie die ausgedruckten Übersichtsspektren finden Sie, nach Arbeitskreisen und Praktika sortiert, in der Probenrückgabe direkt neben der Probenannahme wieder. Bitte holen Sie Ihre gemessenen Proben und die Spektrenausdrucke zeitnah ab.

  • Hinweise zur Probenvorbereitung finden Sie hier. Bei speziellen Fragen zu Ihren Proben und/oder Messungen wenden Sie sich bitte an uns.

  • NMR Verbrauchsmaterialien (NMR Röhrchen und deuterierte Lösungsmittel) können Sie bei uns in den erforderlichen Qualitäten bekommen. Genauere Angaben zu den vorrätigen Lösungsmitteln, Verpackungsgrössen und Deuterierungsgraden finden Sie hier. Neben verschiedenen NMR Röhrchensorten mit unterschiedlichen Qualitäts- und Glaseigenschaften werden auch gefärbte Röhrchen für lichtempfindliche Substanzen sowie Quarzröhrchen und Röhrchen mit Schraubverschluss bzw. mit Ventilverschluss angeboten. Für Spezialmessungen mit kleinsten Probemengen können wir Shigemiröhrchen oder Mikrozellen verwenden (nur nach Rücksprache).

  • Die Messung der Proben an den Spektrometern AC300, AR300 und DRX500 erfolgt durch unsere MitarbeiterInnen.

  • Auf unserer Webseite finden Sie unter dem Menupunkt "Spektren" eine Übersicht über alle NMR Proben die sich am aktuellen Tag im Wechsler befinden. Anhand der angegebenen Zeiten können Sie abschätzen wann Ihre Messungen beendet sein wird. Beachten Sie hierbei, dass die Zeitangaben nur die reinen Auqisitionszeiten darstellen. Hinzu kommen Zeiten für Probenwechseln, Tune, Match, Shimmen usw. (ca. 10 Minuten pro Probe).

  • Unmittelbar nach der Messung stehen die elektronischen Files der NMR Spektren, sortiert nach den Spektrometern AC300, DRX500 und AR300 online zur Verfügung und können von dieser Webseite heruntergeladen werden. Die Spektren der vergangenen Tage finden Sie im jeweiligen Monatsordner (s.a. nächster Punkt). Nutzer ausserhalb des TUD Netzes benötigen für diese Webseiten ein Login und Passwort welches Sie in unserer Abteilung erhalten. Achten Sie auf die file-Bezeichnung die sich aus den drei Anfangsbuchstaben des Monats, dem Tag und der Spektrometerabkürzung zusammensetzt. Nach dem Punkt folgt die Spektrennummer in Reihenfolge der täglichen Messungen am jeweiligen Spektrometer (Beispiel: >>okt03ac.10.fid<< ist der file Name für die erste Messung am 03. Oktober an dem 300 MHz Spekrometer DRX-Avance II).

  • Die Spektrenaufbewahrung: auf unseren Webseiten stehen Ihnen die Spektren elf Monate lang zum downloaden zur Verfügung. In dieser Zeit sollten Sie Ihre Spektrendaten gesichert haben. Die Files werden von uns auch darüber hinaus gespeichert, wir übernehmen aber keine Garantie auf deren Vollständigkeit. Die am DRX500 und AC300 gemessenen Spektren sind seit dem Jahr 2000 und die Spektren vom AR300 sind seit 2011 elektronisch verfügbar.

  • Für die Spektrenprozessierung der 1D- und 2D-NMR Spektren bieten wir das Programm MestReNova der Fa. Mestrelab Research an. Diese Software stellen wir allen Nutzern an der TU Darmstadt über eine aus QSL-Mitteln finanzierte Campus Lizenz kostenlos zur Verfügung . Hinweise zur Installation und zur Nutzung dieses Programms finden Sie hier.